Die Fränkisch-Gruppe Ouwä lings der Musikkapelle Rimpar unter Leitung von Franziska Schraud spielte auch in diesem Jahr wieder in Höchberg zum traditionellen Kirchweih-Tanz auf. Der Heimat- und Trachtenverein Höchberg hatte zum fränkischen Tanzabend eingeladen. Zu Walzer-, Rheinländer- und Schottischmelodien drehten sich die eifrigen Tänzer, forderten aber in diesem Jahr deutlich weniger schnelle „Zipfele“ (Dreher) ein. Trotzdem- ein rundum gelungener Abend, der fränkisches Brauchtum lebendig präsentierte!

Foto: Martin Richter
Text: Hanne Mintzel

Die Fränkisch-Gruppe Ouwä lings der Musikkapelle Rimpar begeisterte  auf dem Kirchweihtanz in der Mainlandhalle Höchberg. Der vom Heimat- und Trachtenverein Würzburg/Höchberg organisierte Tanzabend war gut besucht. Die jungen Burschen und Mädchen aus Geldersheim konnten gar nicht genug bekommen und forderten ein „Zipfele“(Dreher) nach dem anderen, was die Musiker ganz schön ins Schwitzen brachte!

 

Seit vielen Jahren begleitet die fränkische Gruppe "Ouwä lings" der Musikkapelle Rimpar die Tänzer des Heimat- und Trachtenvereins Würzburg/Höchberg beim traditionellen Maitanz auf dem Würzburger Marktplatz. Bei strahlendem Sonnenschein in diesem Jahr verfolgten zahlreiche Zuschauer das farbenfrohe Geschehen und erfreuten sich an den bekannten fränkischen Melodien. Für eine Schrecksekunde sorgte ein plötzlicher heftiger Windstoß, der das schützende Zeltdach über die Köpfe der Musiker hob und dies über den Tänzern niedergehen ließ. Zum Glück kam niemand dabei zu Schaden!



Foto: Alina Böhm

Beim Tanzfest in der TG-Halle in Höchberg spielte die Gruppe „Ouwä lings“ aus Rimpar unter Leitung von Franziska Schraud zum Tanz auf. Tanzleitung hatten Hans und Lissy Heilgenthal aus Hofstetten. Heimat- und Trachtenverein Höchberg und Heimat- und Volkstrachtenverein Würzburg organisierten den fränkischen Tanzabend. Die eifrigen Tanzpaare drehten sich zu Walzer, Rheinländer und Schottisch und forderten häufig noch ein schnelles „Zipfele“. Höhepunkt bildete die Weidenberger Frasee, perfekt gespielt von den Musikern mit Ansagen von Hans Heilgenthal. Mit dem gemeinsamen Lied „Kein schöner Land“ klang der gelungene Abend aus.

Foto: Ouwä lings

Zum Sommerfest der Schützen im „schönsten Biergarten Rimpars“ hinter der Maximilian-Kolbe-Schule erklangen dieses Jahr ungewohnte fränkische Weisen. Man hatte diesmal die Fränkische Gruppe Ouwä lings für die musikalische Abendgestaltung verpflichtet. Wie in früheren Zeiten wurde das gesellige Beisammensein mit zünftiger Blasmusik umrahmt. Man konnte sich problemlos unterhalten, da ohne Verstärker gespielt wurde. Dies gefiel den zahlreichen Gästen und manch einer der Älteren erinnerte sich vielleicht noch daran, dass diese Melodien früher in den Rimparer Gasthäusern bei den jährlichen Tanzfesten erklangen. Erfreulich, dass ein Traditionsverein wie die Schützen Vergessenes wiederbeleben möchte.

Joomla SEF URLs by Artio

Musikkapelle Rimpar auf Facebook

Termine:

Musikkapelle

14Dez
14.12.2019 14:00 - 16:00
Dorfweihnacht
15Dez
15.12.2019 17:00 - 18:00
Turmblasen
26Dez
26.12.2019 10:00 - 11:30
Weihnachtsgottesdienst 2. Feiertag

Spätlese

Keine Veranstaltungen gefunden

Fortissimo

Keine Veranstaltungen gefunden

Bläserband

13Dez

Ouwä lings

Keine Veranstaltungen gefunden

Verein

21Dez
21.12.2019 19:00 - 23:55
Weihnachtsfeier der Aktiven

Bläserjugend

Keine Veranstaltungen gefunden