Neu gegründetes Blasorchester „Spätlese“ aus Rimpar vereint Menschen von 16 bis 72

Nie im Leben! Geht doch gar nicht! Glaub' ich nicht! 46 musikalische Newcomer, von Tuten und Blasen bislang wenig Ahnung, treten nach gerade mal vier Proben zum Konzert an? Und kriegen auch noch Beifall? Wo gibt's denn so was?

Na ja, in Rimpar zum Beispiel. Nicht, dass dort die musikalischen Wunderkinder zu Hause wären. Dafür aber Menschen zwischen 16 und 72, die einfach Freude am gemeinsamen Musikmachen haben. Und die sich seit Mitte Dezember regelmäßig treffen, weil ihnen der Sinn nach Blasmusik steht. Dass so mir nichts, dir nichts ein neues Orchester entstehen könnte, darauf hatten die Aktiven der Musikkapelle Rimpar wohl kaum zu hoffen gewagt, als sie im Sommer vergangenen Jahres einen Aufruf starteten: Blasmusiker gesucht!

Nach zwei Infoabenden blieben immerhin 46 Mutige übrig, die größtenteils zum ersten Mal ein Blasinstrument in der Hand hielten. Dass sich das neue Ensemble „Spätlese“ nannte, hat natürlich Hintersinn: Wer ein paar Sonnenstrahlen mehr abbekommen hat, entwickelt auch besondere Qualitäten. Von letzteren das Publikum zu überzeugen, darum ging es den „Spätlese“-Musikern bei einem Neujahrskonzert der Musikkapelle Rimpar. Bevor es für die Zuhörer etwas auf die Ohren gab, hieß es für die „Nachwuchs“-Bläser freilich erst einmal: üben, üben, üben. In Carina Metz, Diplommusikerin für Trompete, hat das Orchester eine Leiterin gefunden, die weiß, wie man in kurzer Zeit hörbare Erfolge produziert – unter anderem mit der „Yamaha-Methode“, bei der die Instrumente nach Grifftabellen gespielt werden.

Doch warum überhaupt entdeckt man im teils fortgeschrittenen Alter das Instrumentenspiel? „Jetzt, wo die Kinder aus dem Haus sind, ist die Zeit dafür da“, heißt es bei einem Musiker. „Ich wollte schon immer mal ein Instrument lernen“ bei einem anderen. Ein Ehepaar hat das Musizieren als neues gemeinsames Hobby entdeckt, für eine andere „Spätlese“-Musikerin gab ein wiedergefundenes Instrument des Vaters den Ausschlag fürs Mitmachen. So unterschiedlich die Motive sind, so einig sind sich die Neu-Bläser in einem Punkt: Gemeinsam musizieren macht einfach Spaß!


Foto & Text: Lothar Hausstein

Joomla SEF URLs by Artio

Musikkapelle Rimpar auf Facebook

Termine:

Musikkapelle

Keine Veranstaltungen gefunden

Spätlese

Keine Veranstaltungen gefunden

Fortissimo

Keine Veranstaltungen gefunden

Bläserband

Keine Veranstaltungen gefunden

Ouwä lings

Keine Veranstaltungen gefunden

Verein

Keine Veranstaltungen gefunden

Bläserjugend

Keine Veranstaltungen gefunden