Das Jubiläumsjahr neigt sich dem Ende entgegen. Nachdem die Musikkapelle Rimpar bereits ihr 40-jähriges Bestehen mit einem glanzvollen Neujahrskonzert und einer Sommerserenade gemeinsam mit dem tschechischen Gastorchester Zabreh gefeiert hat, setzte sie mit einem Dankgottesdienst und anschließender Ehrung noch einen weiteren Höhepunkt. Schon nach dem Gottesdienst gab es reichlich Beifall für die musikalische Gestaltung und die vorgetragenen Texte. Im Saal des Bischof-Schmitt-Hauses konnte der zweite Vorsitzende Jochen Lorenscheit zahlreiche Gäste begrüßen, darunter einige der damaligen 77 Gründungsmitglieder. Die erste Vorsitzende Hannelore Mintzel verglich den Lebenslauf eines Menschen, der sich mit 40 "in den besten Jahren" befindet mit dem Werdegang der Kapelle.

Bei der Geburt des Orchesters und den ersten Gehversuchen der 19 jungen Musiker im Jahr 1975 war Ehrenmitglied Guido Bausenwein als Organisator, Dirigent und Ausbilder der antreibende Motor. Später übernahmen dann studierte Musiker den Dirigentenstab und mit der Vereinsgründung 1979 verteilte man die Leitungsarbeit auf die Schultern einer gewählten Vorstandschaft. 14 Jahre führte Kurt Mintzel den Musikverein, dann sprang übergangsweise erneut Guido Bausenwein in die Bresche bis Wilma Samfaß 12 Jahre das Amt übernahm und an die jetzige Vorsitzende übergab.

Die Kapelle entwickelte sich dank guter Organisation, qualifizierter Dirigenten und Instrumentallehrer rasch zu einem Orchester, das heute auf hohem Niveau Konzerte und Wertungsspiele bestreitet. Die Teilnahme am Filicorno in Riva del Garda und ein hervorragender Platz beim diesjährigen Wertungsspiel in Herzogenaurach belegen dies.

Im Laufe der 40 Jahre förderte man gezielt den Nachwuchs in Zusammenarbeit mit den Schulen, so dass außer dem großen Orchester eine Jugendkapelle und eine Bläserband als deren Vorstufe entstand. Im letzten Jahr meldeten sich 48 Erwachsene innerhalb der Altersspanne von 16 bis 72 Jahren für die Bläserklasse "Spätlese" an. Daneben entstanden zahlreiche Ensembles mit spezieller Musikausrichtung: Turmbläser für adventliche Weisen, eine Klarinettengruppe, Blechbläser und seit einigen Jahren die in ganz Franken bekannte Gruppe "Ouwä lings", die sich traditioneller Tanzmusik verschrieben hat.

Die 1.Vorsitzende zeigte die gestellten Weichen für die Zukunft auf. Neben musikalischer Weiterentwicklung und Nachwuchsförderung sind dem Musikverein besonders die kulturelle Gestaltung des Lebens in der Gemeinde und die Zusammenarbeit mit den anderen Vereinen wichtig. Ziel ist auch die Stärkung der Bindung an den Verein durch Gemeinschaftsveranstaltungen, denn dieser sollte nicht als reiner Dienstleistungsbetrieb verstanden werden. Mintzel dankte am Schluss allen, die am Aufbau und an der Entwicklung des Vereins aktiv mitgewirkt haben, insbesondere der Marktgemeinde für die Unterstützung und den Bau des geeigneten Proberaumes in der Alten Knabenschule, aber auch der Kirchenstiftung, dem Landratsamt und dem NBMB für Hilfe und Zuschüsse.

Bürgermeister Burkard Losert erinnerte in seinem Grußwort daran, dass es bereits vor der Gründung dieser Kapelle eine nachweisbare Musiktradition seit dem Jahr 1785 in Rimpar gegeben hat. Er würdigte das Niveau der Spieler mit viel Anerkennung und lobte die gute Jugendarbeit. Als "Betroffener" - seine Frau Angela musiziert seit Gründung der Kapelle und auch seine Kinder eine Zeitlang - schilderte er den immensensen Zeitaufwand eines Musikers mit wöchentlichen Proben, Auftritten und der täglichen Übungszeit.

2.Vorsitzende im NBMB Petra Kuhn nahm dann zusammen mit Christine Ullrich und dem Bürgermeister die Ehrungen der langjährigen aktiven Musiker vor. Viel Lob gab es für Marina Regner(Trompete) und Angela Losert (Bass-Klarinette), die beide seit Bestehen der Kapelle spielen und nun für 40 Jahre aktives Musizieren und Mitarbeit im Vorstand geehrt wurden.

Zum Ausklang sorgte eine Fotoschau dafür, dass die Gäste noch lange bei Gesprächen und Austausch von Erinnerungen beisammen blieben.

Für 10 Jahre aktives Musizieren wurden geehrt:
Geraldine Winkler
Anne Lorenscheit
Christiane Eisenbacher
Julius Geiger
Johannes Geiger
Johanna Peter
Lukas Göpfert
Lisa Hausstein
Herbert Müller

Für 20 Jahre:
Peter Gutbrod
Petra Fleischmann
Eva Lorenscheit
Hannelore Mintzel
Thomas May
Armin Scheller
Stefan Scheller

Für 25 Jahre:
Jochen Lorenscheit
Marco Fleischmann
Stefanie Brandt

Für 30 Jahre:
Oliver Probst

Für 35 Jahre Tätigkeit im Musikverein:
Karl-Heinz Göpfert

Für 40 Jahre:
Angela Losert
Marina Regner

Joomla SEF URLs by Artio

Musikkapelle Rimpar auf Facebook

Termine:

Musikkapelle

Keine Veranstaltungen gefunden

Spätlese

Keine Veranstaltungen gefunden

Fortissimo

17Mai
17.05.2020 15:00 - 17:00
Jugendkaffeekonzert

Bläserband

17Mai
17.05.2020 15:00 - 17:00
Jugendkaffeekonzert

Ouwä lings

Keine Veranstaltungen gefunden

Verein

Keine Veranstaltungen gefunden

Bläserjugend

Keine Veranstaltungen gefunden